{mosimage}Das Familienschach-Turnier startete pünktlich am 03.06.2007 um 10 Uhr bei schönstem Wetter. Wie jedes Jahr hat auch diesmal Meike Warnecke für genügend Käsespieße und Muffins gesorgt. Obwohl einige Teilnehmer aufgrund des zeitgleich stattfindenden Kongresses ihre Teilnahme absagen mussten, kamen immerhin 10 Mannschaften aus ganz Ostfriesland nach Emden. Die weiteste Anfahrt hatte sicherlich Familie Averdung aus Papenburg, die sich auch bald als Mitfavorit auf den Titel darstellte. Vorjahressieger Familie Janssen aus Emden kam über ein Remis im direkten Vergleich nicht hinaus, da Eilert in klar besserer Stellung eine Mattkombination seines starken Gegners übersah.

{mosimage}In der Folge gaben beide Mannschaften noch einen Punkt ab und landeten punktgleich auf dem ersten Platz, wobei die Papenburger aufgrund der besseren Feinwertung um eine Nasenlänge voraus waren. Auf den dritten Platz kam Familie Warnecke aus Emden, die erneut zwei Mannschaften stellte.
Mit Keno Aden vom VfR Heisfelde spielte der frischgebackene U10-Ostfrieslandmeister beim Turnier mit und kam zusammen mit seinem Vater Meino auf einen ehrenvollen vierten Platz. Jugendwart Heiko Dörzbach vom SC Aurich brachte seinen Sohn Hendrik mit, der sich in seinem allerersten Turnier sehr achtbar schlug. Vater Heiko hatte mehr Augen für die Partien seines Sohnes als für seine eigenen und so war die Turnierleistung dementsprechend mäßig. Aber die Freude am gemeinsamen Turniererlebnis wog das sicher auf !

{mosimage}Als Fazit lässt sich sagen, dass das Turnier erneut viel Spaß gemacht hat und viele neue Gesichter angelockt hat. Vielleicht hat ja auch der eine oder andere Nichtvereinsspieler Blut geleckt und lässt sich von seinem Sohn oder seiner Tochter öfters mal herausfordern.

Ein besonderer Dank gebührt noch den vielen Helfern und insbesondere dem Mit-Organisator Ingo Stein.



Detlef Warnecke
SK Königsspringer Emden